Nachhaltiger Einkauf

Beispielhafte Unternehmen

Eine Firma, die ihre Produktion auf das C2C-Konzept umstellt, hat nicht nur Vorteile im Bereich der Reputation. Mit diesem Konzept kann viel Geld eingespart werden, da durch die Wiederverwendbarkeit von Materialien keine neuen Rohstoffe gekauft werden müssen. Dabei gehen einige Firmen heute schon als Vorbild voran. Im Folgenden haben wir für Sie Beispiele von Firmen und deren Produkten, die anhand des C2C-Konzeptes arbeiten aufgezählt.

cradle, Stabilo logoDie Schwan-STABILO Schwanhäußer GmbH & Co. KG produziert und verkauft einen C2C-Stift „GREENpoint“, der zu 96% aus recyceltem Kunststoff besteht.
cradle, Trigema_logoDie in der Textilproduktion tätige Trigema GmbH & Co. KG vertreibt ein komplett kompostierbares T-Shirt.
cradle, Triumph logoAls Hersteller von Unterwäsche produziert die Triumph International Spiesshofer & Braun KG ebenfalls kompostierbare BHs.
cradle, Frosch logoVerpackung und Inhalt der Haushaltsreinigermarke Frosch sind umweltschonend und aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.