Nachhaltiger Einkauf

Herstellung von Handys

Handys sind aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Jedes Jahr kommen neue Modelle auf den Markt, die natürlich jeder sofort besitzen muss. Ohne unser Handy würden wir kaum noch zurechtkommen.

Doch wie unsere Handys hergestellt werden und unter welchen Bedingungen die Arbeiter leiden, weiß niemand.

In einem Handy steckt eine Vielzahl von Rohstoffen. Nicht nur Aluminium, Glas oder Kunststoff sind darin verbaut. Hochwertige Rohstoffe wie zum Beispiel Coltan, Zinn oder auch Gold sind für die Herstellung eines Handys von Bedeutung. Coltan wird oft aus Kongo unter lebensgefährlichen Bedingungen abgebaut, hierfür sind meistens Kinder zuständig. Die Arbeiter werden wie Sklaven behandelt und tragen keine Schutzkleidung. Viele Arbeiter sterben aufgrund von Sauerstoffmangel in den schmalen Gängen, oft werden Arbeiter auch einfach verschüttet.

Die Gebiete mit den Rohstoffen sind hart umkämpft, wodurch Kriege entstehen. Die Rebellen, die diese Gebiete beherrschen, kaufen sich vom Gewinn Waffen. Dadurch werden sie natürlich nur gestärkt, was zur Folge hat, dass Arbeiter unter noch misslicheren Bedingungen leiden und die Kämpfe untereinander noch härter werden. Das Schlimme daran: Der Ankauf dieser Mineralien durch große Technologiekonzerne steigert die Ausbeutung und stärkt die Verantwortlichen.

Die gewonnenen Rohstoffe werden dann weiterverarbeitet. Hersteller von Elektronikkomponenten in China produzieren Geräte für Apple, Hewlett Packard und viele andere Marken. Auch hier herrschen unzumutbare Arbeitsbedingungen. Das Maß reicht von Arbeitsunfällen, Suizid, militärischem Führungsstil über zu geringem Lohn bis hin zu Schlägereien unter den Arbeitern (Beispiel aus 2013: Aufstand von Arbeitern)

14369617277_a9f92c488e_b

Arbeiter bei einer Demonstration für bessere Arbeitsbedingungen – Quelle: Flickr, Annette Bernhardt (Lizenz)

Die Produktion von Handys ist für uns Verbraucher nicht transparent. Wir sehen nur das Endprodukt. Solange es keine alternativen Verwendungsstoffe und humane Arbeitsbedingungen gibt, werden die beteiligten Arbeiter weiterhin aufgrund dieser Missstände leiden.

Fairphone

Um dem entgegen zu wirken, schlägt die Firma Fairphones einen ganz anderen Weg ein. Die Ziele von Fairphone sind:

  • Robustes Design

Hierbei ist es der Firma wichtig, dass einzelne Module austauschbar sind uns das Handy somit leicht zu reparieren ist. Durch dieses modulare Smartphone wird dem Branchentrend entgegen gewirkt, dass Endverbraucher im Schnitt ca. alle 18 Monate ein neues Smartphone benötigen. Durch dieses Smartphone wird versucht, dass somit die Umwelt weniger belastet wird.

  • Fair gehandelte Materialien

Es wird ganz genau darauf geachtet, woher  die Teile kommen. Die Wertschöpfungskette beginnt meinst im Bergbau, wo viele Probleme zu finden sind. Diese reichen von Umweltverschmutzung über gefährliche Arbeitsbedingungen bis hin zu Kinderarbeit. Fairphone hat deshalb zusammen mit The Dragonfly Initiative eine Materialbewertungstabelle erstellt.

  • Gute Arbeitsbedingungen

Fairphone arbeitet Hand in Hand mit seinen Lieferanten. Dadurch können Missstände aufgedeckt und die Zusammenarbeit stetig gesteigert werden. Ihnen sind die Gesundheit der Arbeiter sowie deren Sicherheit sehr wichtig. Darum werden zusammen mit verschiedenen Partnern, NGO´s, einer Expertengruppe sowie der Forschung innovative Programme entwickelt. Der Dialog zwischen den Arbeitern und dem Management soll gefördert werden.

  • Wiederverwendbarkeit und Recycling

Für Fairphone ist es wichtig, dass ihre eigenen Geräte repariert und wiederverwendet werden können. Sie unterstützen deshalb Rücknahme- und Recycling-Programme. Fairphones bietet Ersatzteile und Reperatur-Tutorials an. Gemeinsam mit Partnern werden Sammelstellen in Ländern, die mit Elektromüll Probleme haben etabliert. Von diesen aus, wird der Elektromüll zum sichern Recycling nach Europa gebracht.


Shiftphone

Ein weiterer Anbieter ist Shiftphone. Diese Firma achtet darauf, dass die Nutzer lange etwas von ihrem Smartphone haben. Deshalb ist es möglich den Speicher zu erweitern, den Akku auszutauschen und eventuelle Reparaturen günstig vorzunehmen. Hierfür ist es möglich auch selbst Hand anzulegen. Shiftphones bietet die nötigen Ersatzteile an und stellt entsprechende Tutorial-Videos zur Verfügung. Das Besondere: Wird das Gerät aufgeschraubt oder gerootet, verfällt die Gewährleistung nicht!

Desweitern wird darauf geachtet, dass niemand ausgenutzt wird. Als selbstverständlich angesehn werden:

  • Faire Löhne
  • Faire Arbeitszeiten
  • Keine Kinderarbeit
  • Gute Arbeitsbedingungen
  • Keine Verwendung des Konfliktmaterials Coltan

Die Umwelt nicht unnötig belastet wird.

Quellen:
https://www.shiftphones.com/
https://www.fairphone.com/de/
http://www.aktiv-gegen-kinderarbeit.de/2014/08/kongo-konfliktrohstoffe-zur-herstellung-von-handys/ (01.08.2014);
https://curved.de/news/von-kongo-bis-china-wie-fair-ist-die-handy-produktion-129856 (01.09.2014);
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/hp-zulieferer-foxconn-wieder-am-pranger-1.1984118 (04.06.2014)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.