Nachhaltiger Einkauf

Lederprodukte

Leder gegerbt mit Pflanzenstoffen

Wussten Sie schon, dass es Lederprodukte mit Oliven- und Rhabarbergerbung gibt?

Leder als Gefahr für Produzenten und Käufer

Das sogenannte Naturleder wird unter Bedingungen hergestellt, welche die Umwelt zerstören und die produzierenden Arbeiter, wie auch die Konsumenten, krank macht. Tierquälerei und Kinderarbeit unter menschenunwürdigen Bedingungen sind Handlungen, die bei der herkömmlichen Lederherstellung Anwendung finden.

Nachhaltiges Leder

lederprodukte, Nachhaltiges Leder

Nachhaltiges Leder ist Allergiker freundlich – Olivenleder und Rhabarberleder

Oliven- und Rhabarberleder sind nachwachsende Rohstoffe, welche zur schonenden Gerbung verwendet werden. Frei von chemischen Reaktivsubstanzen, wie Chrom und Gerbchemikalien, kann ein giftfreies, alternatives Leder produziert werden. Somit entstehen keine hochgiftigen Lederprodukte und Allergien kann entgegen gewirkt werden. Denn der Hautkontakt mit herkömmlichem Leder kann heftige lebenslange Allergien auslösen. Eine vegetabile Gerbung lässt sich auch mit Pflanzstoffen aus Rinden der mediterranen Eiche und des peruanischen Tarabaumes erreichen. Lederprodukte

Umweltverträgliche pflanzliche Gerbstoffe

Die Abfallprodukte sind umweltfreundlich abbaubar und es gelangen keine unerwünschten chemische Substanzen in die Gewässer. Lederprodukte

Regionale Forschungen zum Öko-Leder werden im Innovations- und Forschungszentrum in Reutlingen durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.