Nachhaltiger Einkauf

Nachhaltigkeit im Alltag

Auf dieser Seiter sind einige Tipps, wie schon mit kleinen Änderungen der Alltag nachhaltiger gestaltet werden kann. Versuche es einfach aus und setzte die Vorschläge gleich um!

Am Ende der Seite kannst du mit einem Quiz testen, wie nachhaltig du bereits lebst!

1.) Mit der Tupperdose zum Metzger

In der Metzgerei, der Käsetheke oder anderen Läden, bei denen man frische Ware kaufen kann, wird jedes einzelne Produkt in Plastikfolie eingepackt. Dieser Müll kann leicht vermieden werden: Beim nächsten Einkauf einfach eine große Box von Zuhause mitbringen, in die die Wurst, der Käse oder Gemüse gepackt werden kann.

2.) Wenige, dafür aber hochwertige Klamotten

Achte beim Kleiderkauf darauf, lieber qualitativ hochwertige Kleider zu kaufen und gebe auf diese Acht. Oftmals sind billige Produkte schnell kaputt oder werden nur selten angezogen, da man eine zu große Auswahl hat. Hochwertige Produkte halten länger und sind strapazierfähiger. Tipp: Einmal teuer kaufen spart mehr Geld, als oft billig!

3.) Kaufe nicht immer das neueste Technik-Gadget

In allen Smartphones, Smartwatches oder PCs sind seltene Erden verbaut. Diese werden oft unter den schlechtesten Bedingungen gewonnen. Versuche daher, die technischen Geräte so lange wie möglich benutzen, um den Abbau zu reduzieren – damit werden sowohl die Umwelt als auch ArbeiterInnen geschützt.

4.) Im Onlineshop nicht zur Auswahl bestellen

Bestelle im Onlineshop nur die Dinge, die du wirklich willst und die Kleidungsstücke, die dir gefallen und voraussichtlich passen. So sparst du viel Verpackungsmaterial und Spritkosten für die Lieferdienste. Bedenke: Oft ist es für ein Unternehmen billiger, die zurückgeschickte Ware zu verbrennen, anstatt diese wieder aufzubereiten.

5.) Kosmetikartikel ohne Mikroplastik

In vielen Kosmetikartikeln, egal ob Seife, Duschgel, Shampoo oder Peeling ist Mikroplastik enthalten. Nach Benutzung der Artikel spülst du diese Mikropartikel in den Abfluss, von dort aus wandern sie weiter in den nächten Fluss und in die Ozeane der Erde. Hier vergiften Sie die Umwelt, Pflanzen und Fische – die du eventuell `mal auf deinem Teller findest.

6.) Nutze waschbare Pads (aus Bambus) anstatt Wattepads

Waschbare Pads können mehrfach verwendet werden und müssen nicht nach jeder Reinigung weggeworfen werden. Die Wattepads hingegen sind meist in einer Plastikfolie verpackt und können lediglich einmal verwendet werden. Hierdurch entsteht viel Müll – dieser kann vermieden werden.

Hier hast Du die Möglichkeit, dein Wissen zu testen!

Wähle immer die Lösung aus, wie du aktuell lebst. Am Ende des Quizzes bekommst du eine Übersicht, wie nachhaltig du bereits lebst und wie du dich eventuell noch verbessern kannst!

Wie nachhaltig lebe ich?

Start
Herzlichen Glückwunsch - Sie haben Wie nachhaltig lebe ich? beendet. Sie haben %%SCORE%% von %%TOTAL%% Punkten erreicht. Ihre Leistung wird folgendermaßen bewertet: %%RATING%%
Die Antworten sind unten hervorgehoben
Zurück
Markierte Fragen sind erledigt.
12345
678Ende
Zurück