Nachhaltiger Einkauf

Nachhaltigkeit und COVID-19

Krisen sind Angebote des Lebens, sich zu wandeln. Man braucht noch gar nicht zu wissen, was neu werden soll. Man muss nur bereit und zuversichtlich sein.

Luise Rinser

Die Auswirkungen von Corona auf verschiedene Aspekte in unserem Leben sind sehr prägend. Es gibt weniger Fahrten oder Reisen, wodurch die die Umwelt geschützt wird, Zudem wird öfters frisch und regional eingekauft. Hierdurch wird die heimische Landwirtschaft gestärkt und Transporte (und eventuell Ausbeutung von Menschen) aus weit entfernten Entwicklungsländern gestoppt.

Allerdings hat Corona auch negative Auswirkungen auf soziale Aspekte des täglichen Lebens.

Beispielsweise werden Menschen, die ohnehin schon am Rande der finanziellen Möglichkeiten stehen, oft vergessen. Obdachlose können nur noch selten in Notunterkünfte, da auch hier der Abstand gewahrt werden muss.

https://www.deutschlandfunk.de/kaelte-und-corona-obdachlos-im-pandemie-winter.724.de.html?dram:article_id=490563

Besonders im Winter waren die Auswirkungen hier deutlich zu sehen. In vielen Einrichtungen, die wohnungslosen Menschen Schutz vor der Kälte bieten wollen, wurde die Kapazität deutlich reduziert. Hierdurch hat sich die ohnehin schon kritische Lage deutlich verschlechtert.

Was könnte man tun?

Nachhaltigkeit und COVID-19

- Hotels und Hostels stehen leer -> Es ist gibt ausreichen Möglichkeiten